Golfschlaeger

Tel. 08664 - 929 500
Email:
info@marken-golf.de

Golfschläger
Marken-Golf

Schlägertypen / Arten der Golfschläger

Driver / Holz 1
Längster Schläger, mit dem die größte Weite erreicht werden kann. Der Driver wird vom Abschlag mittels einem Tee gespielt.
Driver waren früher aus Holz, heutzutage sind sie aus Metall oder Carbon. Bei Metall unterscheidet man die Typen auf Aluminium-, Stahl- und Titan-Basis.

Fairway-Holz
Früher ebenfalls aus Holz bestehende, heutzutage meist aus Metall hergestellte Schläger mit volumigem Kopf. Typisch sind: Holz 3, 5 und 7. Ebenso gibt es noch: Holz 2, 4, 9, 11, 13 und 15, welche aber selten Verwendung finden bzw. nicht mehr angeboten werden. Die Schlagweite mit Hölzern ist in der Regel weiter als mit Eisen, jedoch meist auch ungenauer.

Putter
Schläger zum Bespielen des Grüns.

Chipper
Putter-ähnlicher Schläger für Annäherungsschläge rund ums Grün. Im Gegensatz zum Putter hat der Chipper einen geneigte Schlagfläche (Loft).

Eisen
Schläger mit Kopf aus Metall: (verchromte) Zinklegierungen, Stahl verschiedenster Edelstahl-Legierungen, Titan, Bronze, Kupfer, Beryllium und Kombinationen daraus. Eisen unterteilen sich in Abschlageisen 1 und 2, lange Eisen 3, 4 und 5, mittlere Eisen 6, 7 und 8 sowie kurze Eisen 9 und Wedges.

Wedges
Wedges sind Eisenschläger für die Annäherungsschläge (unter 100 m) rund ums Grün. Wedges gibt es in mehreren Ausführungen:

Pitching Wedge (PW) 46-48°
Gap Wedge (GW oder AW) 50-53°  
Sand Wedge (SW) 54-56° (für Bunker-Schläge)
Lob Wedge (LW) 60-64°  

Die Flugkurve ist steil und hoch, der Backspins des Balls möglichst stark. Beryllium-Wedges oder Wedges mit rostiger Oberfläche sind die Modelle mit der größten Spinübertragung auf den Ball. Eine Ausnahme bezüglich Backspin und Kontrolle stellen die
Grooveless Wedges dar.

www.marken-golf.de

Golfschläger MOI