Golfschlaeger
 *
Warenkorb anzeigenZur Kasse gehen
Schnellsuche
Informationen/Links

Driver


Direkt-Link zu diesem Artikel: http://www.marken-golf.de/golfshop/shop/Prowinn-Longest-Drive-420cc_28-168.html

Prowinn Longest Drive 420cc Promotion!
Teilen |

Neu für 2015: 17° Loft - der Driver für normale Golfer und gegen Slice

Die ersten Herstellungsformen für diesen Bestseller waren aufgebraucht, die neuen Schmiedeformen konnten wir aufgrund der hohen Stückzahl günstiger herstellen. Den Preisvorteil geben wir voll an Sie weiter. Zusätzlich haben wir die Schlagflächenmessung in der Produktion optimiert.
Mehr Leistung zum kleineren Preis.



 
Edwin Klein, Olympiateilnehmer
(zweimal im olympischen Finale) und
mehrfacher Deutscher Meister im Hammerwurf:
"Ich spiele den Prowinn 420cc mit 9° und Bi-Matrix-Schaft. Bei einem Longest Drive Wettbewerb schlug ich 384 Yard. Aber ich bin ja auch erst 60 Jahre alt. Faszinierend an diesem Driver ist die Einfachheit, mit der man Weite erzeugen kann."

 


Erklärung Buy+Try: hier klicken

Brandheiss: der Prowinn 420cc wurde von St.Andrews (R&A Rules) offiziell für Turniere freigegeben. Somit erfüllt dieser Schläger (trotz der enormen Schlagweite) bereits jetzt die strengeren ab 2008 gültigen Regeln für Turnierspieler.



Aktueller Test: Golf+more, Heft 08/2008:
"... Spielbarkeit extrem gesteigert."
Den ganzen Bericht können Sie hier nachlesen: KLICK

Registrierungs-Nummer bei R&A St.Andrews:
ES2007-0752A (10,5° Loft)
ES2007-0752B (12° Loft)
ES2005-374 (9° Loft)
>>>>> Tipp: bei Vergleich mit anderen legalen Drivern bitte IMMER nach der Registrierungsnummer fragen.

Testsieger: 5 von 5 Sterne beim Driver-Test der Zeitschrift Golfland
Österreich (Juli 2006) für den Prowinn 420cc

5 Sterne erhielten: Prowinn 420cc, Ping G5, Callaway x460, Wilson Pd6, Yonex Cyberstar
4 Sterne erhielten: Prowinn 450cc, Nike SasQuatsch 460, Taylor Made R7
3 Sterne erhielten: Titleist 983K, Cleveland Launcher 460, Precept EC Fuel
Alle genannten Marken sind eingetragene Warenzeichen des jeweiligen Markeninhabers.


Prowinn 420cc Titan
Seit Jahren unser Bestseller, wenn absolute Weite und Präzision gefordert ist. Wird ständig optimiert und kann exakt auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt werden (trotz Rückgaberecht!). Mehrfacher Sieger bei Longest-Drive Wettbewerben. Dieser Driver ist nicht für einen schlechten Schwung, sondern für konkurrenzlose Weiten gebaut. Hoher Trampolineffekt schon bei mittlerem Schwungtempo. Hinsichtlich COR-Wert (CT), Volumen und Bauform volle Turnierzulassung.

Durchschnittliche Weiten (carry = reine Flugweite des Balls): 210 bis 280 Meter und mehr // Damen minus 20 Meter
(Schlagweite ist Schwungsache und kann deshalb individuell abweichen. Einen Driver dieser Leistungsklasse sollten Sie jedoch nicht unter 190 Meter carry schlagen (Damen 170 m), ansonsten gibt es besser geeignete Modelle aus unserem Sortiment)

Für wen ist dieser Driver gemacht (Schlagweite jeweils reine Flugbahn ohne Roll):
- Schlagweite Eisen 7 bis 90 m (Damen bis 70 m) und/oder starkes Sliceproblem 17°
- Schlagweite Eisen 7 ab 100 m (Damen ab 80 m) = 12° Loft
und/oder Sliceproblem
- Schlagweite Eisen 7 ab 125 m aufwärts (Damen ab 105 m) = 10,5° Loft
- Schlagweite Eisen 7 ab 150 m aufwärts (Damen ab 130 m) = 9° Loft




Die Weiten/Loftangaben sind Empfehlungen. Wir haben Kunden, die die 12° Version 240 m carry schlagen und wenig Roll bevorzugen als auch Spieler, die mit 9° Loft bei 210 m carry liegen, jedoch einen enormen Roll erzeugen.

Welcher Loft:
Driver mit Volumen grösser 400 ccm haben generell einen höheren Ballflug, bitte berücksichtigen.

- Loft 9° ... Weitenjäger mit fehlerfreiem Schwung
- Loft 10,5° ... Longest Drive mit Sicherheitspolster und mittlerem Roll
- Loft 12° ... Weite plus Sicherheit und Komfort bei normalem Schwungtempo
- Loft 17° ... Weite plus Sicherheit und Komfort bei reduziertem Schwungtemp

Eine gute Referenz für die Wahl des richtigen Lofts ist die Flughöhe des Balls bei Ihrem Holz 3: schlagen Sie hier eher flach, dann wählen Sie den Loft grösser (12 oder 17 Loft), schlagen Sie den Ball recht hoch, dann eher Loft 9 oder 10,5. Bei normaler Ballflughöhe wählen Sie den Loft nach Schlagweite des Eisen 7 (siehe oben).
 

Schaft:

Die Schäfte werden 360° vermessen, d.h. wir wissen vor dem Einbau, in welcher Einbaulage der Schaft seine optimale Performance entwickeln kann. Deshalb sind bei unseren Schäften die Logos immer rundum gedruckt, so können wir den Schaft gedreht einbauen, ohne dass das Gesamtbild beeinträchtigt wird. Schäfte mit zentralem Logo, die nach Logooptik montiert werden, können nach unserer Erfahrung nicht stimmen. D.h., diese Schläger entwickeln dann entweder eine (ungewollte) Eigendynamik und/oder verlieren an Leistung.




Kundenmeinungen (Auszug):

"Gute Optik, angenehm beim Ansprechen, sehr gutes Feedback und leicht zu schwingen. Ich habe auf jeder Bahn 4 Bälle gespielt, der Prowinn war im Durchschnitt ca. 20 Meter länger als mein Nike Tour Driver mit 9,5 Grad und Diamana Silver stiff Schaft. Da ich mehr schwinge als schlage, scheint er mir auch sehr entgegen zu kommen. Er spielt sich leicht, man spielt den Driver gern. Mein etwas zu flacher Schwung ist wie gemacht für Hölzer, demzufolge geben mir Freunde auch häufig Driver, um meine Meinung zu hören. Den letzten Driver, den ich gespielt habe - war ein 1.900,- EUR teurer Honma Driver mit 3 Sterne Schaft. Ich würde immer den Prowinn nehmen, auch wenn der Honma gut ist."
Herr R. R. aus H., Hcp -6

Herr M. L aus L
"Es wird Sie vielleicht interessieren, das ich vor 4 Wochen mit dem Driver 420 cc Bi-Matrix bei den Senioren den Longest Drive gewonnen habe. Ein Novum."

Herr J. W aus V.
"Mittlerweile habe ich den Driver im Griff und nicht umgekehrt. Ich kann es nicht erklären, irgendwie fühle ich mich mit diesem Driver sehr sicher. Es macht Spaß, zu 80 % gute Weiten zu erreichen und dann noch innerhalb des geplanten/gewünschten Korridors zu bleiben. Ihre Empfehlung war sehr gut."

 

T.H. aus N.:
"Da ich bisher keinen Driver im Bag habe, war ich auf ihr Produkt sehr gespannt. Bei Testversuchen mit Drivern aus dem Pro-Shop war ich mit den Ergebnissen (u.a.Slice) meist sehr unzufrieden,  wobei der Hauptgrund dafür sicherlich in meinem Schwung zu suchen ist. Nichtsdestotrotz oder gerade deswegen war ich von den Ergebnissen auf der Driving Range mehr als positiv überrascht. Der Schläger vermittelte mir von Anfang an ein sicheres Gefühl und der Großteil der Bälle lag in einem akzeptabelen Korridor.  .... Dafür, dass ich kaum Erfahrung mit Drivern hatte, war das Ergebnis doch sehr positiv. Der Driver musste sich sonntags noch im Turnier beweisen. Zusammen mit meiner Frau spielten wir einen klassischen Vierer. Alle Abschläge kamen bzw. lagen so, dass sie spielbar waren. Nach wochenlangen "Tiefschlägen" vom Abschlag und der daraus resultierenden Verunsicherung war es mal wieder ein gutes und beruhigendes Gefühl, den Abschlag ins Spiel gebracht zu haben und nicht im Aus oder vorm Damenabschlag zu liegen. Diese Sicherheit wirkte sich auf das gesamte Spiel aus, so dass der 1. Nettoplatz der Lohn unserer Mühen war."

Rechtsanwalt J.A. aus G.:
"Der neue Driver mit 9° Loft hat offensichtlich derart beeindruckt, dass er in der Tat gestohlen wurde! Ich darf Sie daher höflichst bitten, mir nochmals einen Prowinn 420 cc ... zu senden."

Frage eines Kunden: Bei der Schaftlänge wird empfohlen: ein Inch länger für mehr Länge und ein Inch weniger für mehr Kontrolle. Macht es einen Unterschied den längeren oder normallangen Schläger im Bedarfsfall einfach einen Inch kürzer zu greifen oder ist es besser gleich einen Inch kürzer zu kaufen? Antwort:
Kürzer greifen ist nicht gut, da sich der Griffdurchmesser ändert und das überstehende Griffende stören kann. Bei richtigem Schwung stört die Länge nicht, bei fehlerhaftem Schwung bringt das kürzer greifen nichts. Die Empfehlung zur Schaftlänge ist als Tendenz zu sehen. Zwischen kürzer und länger ist ein fliessender Übergang. Wer bedingungslos auf Weite aus ist, der profitiert jedoch von jedem Inch mehr an Schaftlänge. Wem die Kontrolle wichtiger ist, der hat mehr Vorteile von einem etwas kürzeren Schläger.

"Der Driver ist unglaublich. Kein einziger Fehlschlag und eine Weite, dass ich den Ball gar nicht mehr sehe."
M.L. aus A. (10,5° Bi-Matrix 46 inch)



Durchschnittliche Kundenbewertung: ..... (73 Bewertungen)


Loft 
 
10,5° 
12° 
17° 

Schaft 
Stahl solid (KEIN Buy+Try), 1 inch kürzer als Standard 
Stahl light  (Aufpreis: € 59,00)
Bi-Matrix  (Aufpreis: € 59,00)
Tri-Matrix Hickory  (Aufpreis: € 79,00)
Graphite  (Aufpreis: € 45,00)
Prototyp Graphiteschaft 50g  (Aufpreis: € 70,00)
Bambus-Verbund  (Aufpreis: € 65,00)

Flex 
LL 
L 
A 
R 
S 

Griff 
Elastomere 
Gummigriff schwarz  (Aufpreis: € 5,00)
Gummigriff weiss  (Aufpreis: € 5,00)
echter Ledergriff  (Aufpreis: € 19,00)
Arthritis / Jumbogriff  (Aufpreis: € 5,00)

Schaftlänge 
nach meinen biometrischen Angaben (empfohlen) 
Standard 
46 inch 
44 inch 

Geschlecht 
Herren 
Damen 

Biometrische Daten (Messanleitung biometrisches Fitting)
Körpergrösse:   
Handgelenk-Boden-Abstand:   
Rumpflänge:   
Rumpfwinkel:   
Handlänge/längster Finger:   
Schlagweite Eisen 7 (carry):   
€ 199,00
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
 
zurück Diesen Artikel weiterempfehlen